Group 13 Created with Sketch.

Künftiges Dokumentationszentrum

Sammlung

Die Sammlung der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung wird insbesondere mit Blick auf die Dauerausstellung aufgebaut. Darüber hinaus sollen die Objekte aber auch für Wechselausstellungen genutzt und an andere Häuser verliehen werden.

Im Bestand befinden sich Realien aller Art zu den Themen Flucht, Vertreibung, Zwangsmigration, Heimatverlust, ethnische Homogenisierung sowie Mehr- und Minderheitenpolitik. Die Stiftung sammelt europaweit und global, wobei das Schicksal der von Flucht und Vertreibung betroffenen Deutschen und der Gebiete mit vormals deutscher Bevölkerung einen Schwerpunkt bildet.

Zu der Sammlung zählen unter anderem Plakate, politisches Propagandamaterial wie Flugblätter oder Postkarten, Fotografien und Fotoalben, Landkarten, persönliche Dokumente, Zeitungen, Broschüren, Gemälde und andere Kunstwerke sowie dreidimensionale Objekte, Fluchtgepäck und Transportmittel.

Einige Teile der 1999 aufgelösten Sammlung der Stiftung Deutschlandhaus, dazu zählen Ansichten, Postkarten, Fotoalben, Landkarten und touristisches Werbematerial zu den ehemals deutschen beziehungsweise deutsch besiedelten Gebieten, gingen in die Sammlung der Stiftung, andere in die Sammlung des Deutschen Historischen Museums über.

Informationen zur aktuellen Arbeit der Sammlung erhalten Sie hier.

Ansprechpartner

Dr. Andreas Kossert
Tel.: +49 (0)30 206 29 98-15
E-Mail: Kossert@sfvv.de

Lisa Quade
Tel.: +49 (0)30 206 29 98-12
E-Mail: Quade@sfvv.de

nach oben