Group 13 Created with Sketch.

Stiftung

Grundlagenpapiere

Die Bundesregierung hat im März 2008 die Grobkonzeption für ein »Sichtbares Zeichen gegen Flucht und Vertreibung« verabschiedet und kam damit einer Vereinbarung des Koalitionsvertrags von CDU, CSU und SPD vom November 2005 nach.

Auf Grundlage dieser Grobkonzeption beschloss der Deutsche Bundestag im Dezember 2008 das Gesetz zur Errichtung einer Stiftung »Deutsches Historisches Museum«, das im Abschnitt 2 die Errichtung der unselbständigen Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung regelt. Im Juni 2010 wurden die gesetzlichen Regelungen novelliert.

In seiner Sitzung vom 25. Juni 2012 verabschiedete der Stiftungsrat die »Konzeption für die Arbeit der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung und Leitlinien für die geplante Dauerausstellung«.

Am 20. Juni 2017 veröffentlichte die Stiftung ein integriertes »Konzept für die Dauerausstellung«.

nach oben Drucken