Stiftung

Grundlagenpapiere

Konzeption für die Stiftungsarbeit von 2012

Der Direktor der Stiftung, Prof. Dr. Manfred Kittel, legte in der Sitzung des Stiftungsrates am 25. Oktober 2010 den Entwurf eines Eckpunktepapiers vor, das die Grundlage für die Erarbeitung eines Ausstellungskonzepts bildete. Der Stiftungsrat begrüßte das Papier einmütig als gute Beratungsgrundlage und leitete es an den Wissenschaftlichen Beraterkreis weiter.

Der Wissenschaftliche Beraterkreis befasste sich in mehreren Sitzungen eingehend mit dem Papier und entwickelte es weiter. In der Sitzung des Stiftungsrates am 25. Juni 2012 wurde dieses Papier als »Konzeption für die Arbeit der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung und Leitlinien für die geplante Dauerausstellung« verabschiedet und am 29. August 2012 nach der Übersetzung in weitere Sprachen auf der Homepage der Stiftung veröffentlicht.