Group 13 Created with Sketch.

Veranstaltungen

Donnerstag, 28. Februar 2019

Ein vergessenes Kapitel der Nachkriegsgeschichte

Deutsche Flüchtlinge in Dänemark 1945 bis 1949

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Leider ist eine Teilnahme nicht mehr möglich!

Vor 70 Jahren verließen die letzten deutschen Kriegsflüchtlinge das Lager Oksböl in Dänemark. In der Öffentlichkeit ist weitgehend vergessen, dass bei Kriegsende eine Viertelmillion Flüchtlinge vorwiegend aus Ostpreußen, Westpreußen und Pommern über die Ostsee nach Dänemark flohen. Viele blieben dort jahrelang in Lagern interniert. Tausende Gräber erinnern noch heute in Oksböl und an anderen Orten an die Flüchtlinge, vor allem tausende Kinder, die diese Zeit nicht überlebten.

Die Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung und die Museen der Kommune Varde/Dänemark möchten den 70. Jahrestag zum Anlass nehmen, gemeinsam an das Schicksal dieser Flüchtlinge zu erinnern.

Das Projekt »Dänemarks Flüchtlingsmuseum« dokumentiert auf beeindruckende Weise, wie die Erinnerung an die Flüchtlinge in Dänemark für die Zukunft bewahrt wird. Dieses vom dänischen Architekturbüro Bjarke Ingels Group entworfene Museum entsteht auf Initiative der Museen der Kommune Varde am historischen Ort des ehemaligen Lagers Oksböl, in dem zwischen 1945 und Februar 1949 etwa 100.000 deutsche Flüchtlinge lebten.

Programm

Beginn
18 Uhr

Grußwort
Friis Arne Petersen (Botschafter des Königreichs Dänemark in Berlin)

Begrüßung
Claus Kjeld Jensen (Direktor der Museen der Kommune Varde)
Dr. Gundula Bavendamm (Direktorin der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung)

Historische Einführung
John V. Jensen (Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Museen der Kommune Varde)

Zeitzeugengespräch
Zeitzeuge Jörg Baden (geb. 1939) im Gespräch mit Dr. Andreas Kossert (Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung)

Vorstellung des Projekts »Dänemarks Flüchtlingsmuseum«
Anne Sofie Vemmelund Christensen (Projektleiterin »Dänemarks Flüchtlingsmuseum«)

Im Anschluss bitten wir zu einem kleinen Empfang.

Eintritt
frei

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Leider ist eine Teilnahme nicht mehr möglich!

Eine Veranstaltung von
Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung (Berlin)
Vardemuseerne (Varde/Dänemark)
Königliche Dänische Botschaft (Berlin)

nach oben Drucken