Group 13 Created with Sketch.

News

Die Bundesstiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung entwickelt in Berlin ein Dokumentationszentrum zum Thema Flucht und Vertreibung weltweit. Dazu zählt die Geschichte von Millionen Deutschen am Ende des Zweiten Weltkriegs. Heimatverlust ist eine universelle Erfahrung, auch heute sind unzählige Menschen davon betroffen. In diesem Kontext bietet die Stiftung künftig mit Ausstellungen, Veranstaltungen und Recherchemöglichkeiten ein Forum für historisches Lernen.

Flucht und Vertreibung – ein ewiges Thema?

Zu diesem Thema diskutierten Stiftungsdirektorin Dr. Gundula Bavendamm, Prof. Gesine Schwan (Präsidentin und Mitgründerin der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform) und Prof. Horst Möller (ehemaliger Direktor des Instituts für Zeitgeschichte, München), moderiert von Guido Knopp, in der Sendung History live auf Phoenix.

mehr
nach oben